Abstieg des TV Riedenburg ist besiegelt

Nun ist es plötzlich ganz schnell gegangen: Nach einer turbulenten Schlussphase und einer 0:1-Niederlage im Derby gegen den 1. FC Beilngries steht der Abstieg des TV Riedenburg aus der Bezirksliga Oberpfalz Süd schon nach dem 28. Spieltag fest.
Der TV Riedenburg verschenkte gestern einen Punkt im Derby gegen Beilngries in der Nachspielzeit. Damit war der Abstieg des TV aus der Bezirksliga Oberpfalz Süd besiegelt. Den entscheidenden Elfmeter zum 0:1 (0:0) verwandelte der Beilngrieser Torhüter Christoph Eberle in der zweiten Minute der Nachspielzeit. Der FCB hat nach dem Sieg den Nichtabstieg wieder selbst in der Hand. Riedenburg hat nun sechs Punkte Rückstand auf Arnschwang auf dem Relegationsplatz, hat aber den direkten Vergleich gegen die DJK verloren, was selbst die Rechnungen der größten Optimisten überflüssig macht.

Riedenburg schenkte Beilngries von Beginn an nichts und kam zu ersten guten Möglichkeiten. Martin Bader setzte sich links durch und flankte auf Stefan Pollinger, der freistehend an Schlussmann Eberle scheiterte, der den Kopfball stark um den Pfosten lenkte. Beilngries antwortete prompt durch Stephan Karg, dessen abgefälschter Schuss vom linken Strafraumeck nur knapp am langen Pfosten vorbei ging.


Nach einer halben Stunde wurde Beilngries ein Freistoß aus guter Position zugesprochen, doch Christian Höfler schoss den Ball knapp über die Querlatte.

Vor der Pause kamen beide Teams noch zu weiteren guten Möglichkeiten. Der Beilngrieser Felix Winter setzte Florian Herrler in Szene, der aber eine Sekunde zu spät kam, sodass TV-Torwart Michael Pöppel retten konnte. Auf der anderen Seite kam der Ball nach einer TV-Ecke abgefälscht gefährlich auf das FC-Tor, wo Robert Halser auf der Linie für den bereits geschlagenen Torhüter Eberle rettete.


Nach der Pause sahen die Zuschauer ein ähnliches Spiel mit wenig Torchancen und zwei Mannschaften, die wenig Risiko eingingen. So dauerte es gut eine Stunde, bis Beilngries zur ersten Torchance in Hälfte zwei kam. Nach einem Freistoß verpasste FC-Routinier Robert Halser zum Glück für Riedenburg freistehend nur knapp am rechten Pfosten. Nur Augenblicke später flankte Johannes Karch von der linken Außenbahn mustergültig auf Florian Herrler, der völlig frei links am Tor vorbei köpfte – spätestens jetzt hätte der 1. FC Beilngries führen müssen.
Doch auch Riedenburg blieb im Spiel. Martin Bader flankte von der rechten Seite auf den langen Pfosten, wo Alexander Maier aus fünf Metern zum Kopfball kam, aber am Reflex von Torhüter Christoph Eberle scheiterte, der zur Ecke klärte. So kam es, wie es kommen musste: Ein Elfmeter musste die schwache Partie entscheiden. In der 92. Minute foulte der eingewechselte TV-Verteidiger Georg Gabler im Strafraum den enteilten Florian Herrler. FC-Torwart Christoph Eberle übernahm die Verantwortung vom Punkt und verwandelte den Strafstoß sicher zum späten 1:0 für die Gäste. Danach war Schluss und Beilngries konnte den großen Schritt in Richtung Klassenerhalt bejubeln.

TV Riedenburg: Pöppel, Bruckmeier (82. M. Schels), Hanke, F. Simon, Kornprobst, Bader, Pollinger (84. G. Gabler), Maier, St. Schmid, Mayer, M. Wittmann.

FC Beilngries: Eberle, Joh. Schmidt, J. Schmidt, C. Karg, Herrler, Höfler, S. Karg, Halser, Karch (80. Shala), Winter, Jaksch (75. Schneider).

Tor: 0:1 Eberle (Strafstoß, 90.+2).

Quelle: Donaukurier

Vorschau auf das Fußballspiel der Bezirksliga Oberpfalz Süd

SV Burgweinting – TV Riedenburg am Karsamstag 15. April 16 Uhr

Nach dem erfolgreichen Kraftakt mit dem 3:1 Erfolg über den SC Regensburg sieht der TV Riedenburg im Abstiegskampf der Bezirksliga Oberpfalz Süd plötzlich sogar die Chance, nach Ostern womöglich sogar vor dem Relegationsplatz dreizehn stehen zu können. Die Kontrahenten im Abstiegskampf aber werden ebenso zusätzlich motiviert sein, da die DJK Vilzing II freiwillig aus der Bezirksliga in die Kreisklasse wechselt und somit als einer von drei direkten Absteigern bereits feststeht. Vorschau auf das Fußballspiel der Bezirksliga Oberpfalz Süd weiterlesen

Mit toller Moral gelingt 3:1 Erfolg über den SC Regensburg

ERSTE zieht auf dem Relegationsplatz gleich

Mit einem schmeichelhaften, aber mit toller Moral – selbst ohne den weiter verletzten Torjäger Alexander Maier – erkämpften 3:1 (1:1) zog der TV Riedenburg mit dem SC Regensburg auf dem Relegationsplatz der Bezirksliga Oberpfalz Süd gleich und machte sich dadurch selbst Mut im Kampf um den sehr schwer zu realisierenden Klassenerhalt. Den schnellen Führungstreffer von Dennis Scheurer egalisierte Stefan Schmid 3 Minuten vor der Pause. Dominik Schmid traf fünf Minuten vor dem eigentlichen Ende und der ebenso lange Zeit verletzte Markus Bruckmeier sorgte in der Nachspielzeit für den Siegtreffer. Mit toller Moral gelingt 3:1 Erfolg über den SC Regensburg weiterlesen

Vorschau auf das Fußballspiel der Bezirksliga Oberpfalz Süd

TV Riedenburg  – SC Regensburg  am Sonntag 9. April 14 Uhr

Nach der 1:3 Niederlage bei der SpVgg Hainsacker sieht sich der TV Riedenburg im Abstiegskampf der Bezirksliga Oberpfalz Süd noch mehr in Zugzwang gesetzt, wenn nun in Folge die weiteren unmittelbaren Konkurrenten als Gegner anstehen. Vorschau auf das Fußballspiel der Bezirksliga Oberpfalz Süd weiterlesen

ERSTE unterliegt im Abstiegskampf beim Mitkonkurrenten, SpVgg Hainsacker – TV Riedenburg 3:1 (2:0)

Mit schweren Beinen nach dem 0:1 am Mittwoch zu vor gegen den TV Oberndorf, ohne Torjäger Alexander Maier, aber mit mehreren angeschlagenen Akteuren unterlag der TV Riedenburg im Abstiegskampf der Bezirksliga Oberpfalz Süd bei der SpVgg Hainsacker mit 1:3 (0:2). A-Junior Martin Baders Treffer blieb lediglich Ergebniskosmetik.

ERSTE unterliegt im Abstiegskampf beim Mitkonkurrenten, SpVgg Hainsacker – TV Riedenburg 3:1 (2:0) weiterlesen