Einladung zum 1. Riedenburger Fußballtag

Sehr geehrte Sportlerinnen und Sportler, liebe Riedenburger,

hiermit möchten wir Euch zum 1. Riedenburger Fußballtag des TV Riedenburgs einladen. Am Samstag den 06.07.2019 findet am Sportgelände des TV’s in der Austraße 26 ein bunter Fußballnachmittag für die ganze Familie statt. Euch erwartet ein Programm, dass für Jung und Alt einen kurzweiligen Fußballnachmittag garantiert.

Geplanter Ablauf:

➢ 13:00 Uhr Beginn

➢ 13:30 Uhr G-Jugend gegen Mütter

➢ 14:30 Uhr F1- und F2-Jugend gegen Mütter

➢ 16:00 Uhr Gemütliches Beisammensein und Preisverteilung Fußballparkour

➢ 18:00 Uhr Abschluss + Vorbereitungsspiel der Erste Mannschaft gegen den SV Ehingen/Ortlfingen

Den ganzen Nachmittag steht für die fußballbegeisterten Kinder (egal ob im Verein oder nicht) ein spannender Fußballparkour zur Verfügung. An den unterschiedlichen Stationen ( Torwandschießen, Fußballdart, Geschwindigkeitsmessanlage, Dosenschießen,… ) können die Nachwuchskicker ihr Können unter Beweis stellen. Natürlich erwartet jeden, der alle Stationen bestreitet am Ende ein kleiner Preis.

Den ganzen Nachmittag über ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Von Kaffee mit selbstgemachten Kuchen bis zu Gegrilltem mit diversen Beilagen ist alles geboten.

Auf euer zahlreiches kommen freut sich der TV Riedenburg, Abteilung Fußball.

Restrunde D-Jugend SG Riedenburg/Painten

Am 16. Spieltag ging es für die SG Riedenburg/Painten gegen die JFG Region Dietfurt (Hinspiel: 4:2 für die SG Riedenburg/Painten). Nach nicht mal einer Zeigerumdrehung kam der Gast aus der Siebentälerstadt das erste Mal gefährlich vor das Tor und traf mit der ersten Aktion gleich mal den linken Außenpfosten. Nach knapp 10 Minuten konnte die Spielgemeinschaft nach Alutreffer ausgleichen. Ein direkt getretener Freistoß von Lukas Birnthaler wurde immer länger und schlug gegen das Lattenkreuz. In der offenen Partie setzten die Dietfurter vor der Halbzeit noch mal ein Ausrufezeichen. Nach einem Schnittstellenpass durch die Abwehr war der Stürmer plötzlich frei vor dem Torwart Michael Girtner. Dieser konnte den Schuss mit einer Glanzparade noch an den Pfosten lenken, von dort ging der Ball dann ins Toraus. Nach der Halbzeit konnte sich Riedenburg/Painten deutliche Vorteile erspielen. Es war aber der Gast, der in der 37. Spielminute durch eine direkt verwandelte Ecke in Führung ging. Die Riedenburger drückten nun auf dem Ausgleich, ohne aber große Torchancen herauszuspielen. 4 Minuten vor dem Schlusspfiff war es dann Lukas Birnthaler der in den Strafraum dring und vom Gegner unfair gestoppt wurde. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Jonas Kornprobst eiskalt zum 1:1. Als alle schon mit einem Unentschieden rechneten, war es nochmal Jonas Kornprobst, der mit einem Pass in die Spitze Francelet Streit in Szene steckte. Dieser schüttelte an der Mittellinie im Laufduell den letzten Verteitiger ab und schoss vom Strafraum zum 2:1 Siegtreffer ein.

Am 17. Spieltag ging es nun zur JFG Region Seubersdorf nach Seubersdorf (Hinspiel 3:0 für die SG Riedenburg/Painten). Da das Spiel noch in den Osterferien stattfand musste die SG Riedenburg/Painten einige Stammspieler ersetzen. Bereits nach 3 Minuten hätte die SG Riedenburg/Painten in Führung gehen müssen, aber der Schuss von Thomas Hierl ging aus zentraler Position knapp am Pfosten vorbei. Über Ihre schnellen Außenspieler kamen die Seubersdorfer in der Anfangsphase immer wieder gefährlich vor das Tor von Maximilian Häckl. In der 8. Minute gingen die Dreiburgenstädter dann in Führung. Nach einer Ecke für Seubersdorf wurde Jonas Kornprobst auf die Reise geschickt. Dieser schüttelte drei Gegenspieler ab und konnte so in den Strafraum eindringen, den ersten Schuss konnte der Keeper noch abklatschen, wiederrum Jonas Kornprobst schnappte sich den Ball und schoss trocken zum 1:0 ein. In einer offenen Begegnung kam es im Laufe der ersten Halbzeit noch zu einigen Chancen auf beiden Seiten. Es blieb aber bei der knappen Führung für die SG. In der zweiten Halbzeit hatten nun die Riedenburger alles im Griff. Hinten ließ man nichts zu und vorne setzte man Nadelstiche. Unter anderem zwang Florian Meyer mit einem Distanzschuss den gegnerischen Torwart zu einer Glanzparade. Umso überraschender kamen die Gäste zum Ausgleich nach einem Pass durch die Abwehrreihe tauchten zwei Seubersdorfer aus abseitsverdächtiger Position vor dem Riedenburger Torwart auf und netzten zum 1:1 ein. Nach dem Unentschieden verlor die Partie den Spielfluss und wurde zu dem immer hitziger. Jede Entscheidung des Schiedsrichters wurde von den Zuschauern lautstark hinterfragt. Und so passte es zum Spiel das die SG in der letzten Spielminute den Siegtreffer erzielte. Ein Freistoß an der Mittellinie wurde vom Verteidiger am Strafraum geblockt. Der Ball kam zu Jonas Kornprobst, dieser steckte den Ball durch die Abwehrreihe zu Samuel Radlhammer der aus ebenfalls abseitsverdächtiger Position zum Leidwesen der Seubersdorfer zum Siegtreffer für die SG Riedenburg/Painten traf. Danach war die Partie zu Ende.

Am 18. Spieltag empfang die SG Riedenburg/Painten in Painten die JFG Kickers Labertal (Hinspiel 2:3 für Kickers Labertal). Nach zwei mäßigen Spielen gegen die JFG Region Dietfurt und JFG Region Seubersdorf wollte die Spielgemeinschaft vor dem Spiel wieder an alte Leistungen anknüpfen. Bereits in den ersten Minuten zeigten die Riedenburger das sie gewillt sind, dass Spiel zu gewinnen. Nach einer Flanke nahm Samuel Radlhammer den Ball mit und drosch den Ball gegen die Querlatte. Nach einer Viertelstunde war es dann Elias Hess, der einen geblockten Ball direkt abschloss, leider traf er mit seinem Schuss auf das verwaiste Tor nur die Querlatte. In der 17. Spielminute war es dann Jonas Kornprobst der den gegnerischen Torwart mit einem Flachschuss von der Strafraumkante überwand. Fünf Minuten vor der Halbzeit glich der Gast mit dem ersten Entlastungsangriff zum Ausgleich aus. Nach einem Stellungsfehler in der Abwehr konnte der Stürmer aus knapp 12m den Torwart Maximilian Häckl überwinden. Mit dem Unentschieden ging es dann in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit konnte der Gast die Partie offener gestalten. In der 44. Spielminute war es dann Jonas Kornprobst der einen Doppelpack schnürte. Einen Schuss von der Strafraumkante setzte er mit dem Außenrist in die Maschen. Es war für den zentralen Mittelfeldspieler bereits sein 15. Saisontreffer, damit übernahm er die Führung in der Torschützenliste der Kreisklasse West. In den letzten Minuten des Spiels ließ die Abwehrreihe mit Samuel „Kutschke“ Achatz, Francelet Streit und Trond Brockbalz nichts mehr zu. Die Konterchancen zum Ende des Spiels, die sich boten, spielten die Jungs der SG Riedenburg/Painten leider ein wenig zu schlampig aus und so blieb es beim absolut verdienten 2:1 für die SG Riedenburg/Painten.

Am 19. Spieltag ging es zum letzten Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer FSV Prüfening nach Regensburg. Wer sich noch an das Hinspiel erinnern konnte, der wusste wie schwer die Partie für die Dreiburgenstädter wird. Im Hinspiel verlor man völlig verdient mit 2:0 gegen den FSV Prüfening. In der Anfangsphase der Partie zeigten die Regensburger welche Qualität sie besitzen, über ihre schnellen Außenspieler kamen sie immer wieder gefährlich vor Maximilian Häckls Gehäuse. Kurz vor der Pause hielt der Keeper der SG Riedenburg/Painten mit zwei überragenden Paraden die Null für seine Farben fest. Nach der Halbzeitpause kam die Spielgemeinschaft besser in die Partie und hatte die große Möglichkeit zur Führung. Felix Mergl stürmte über den rechten Flügel nach vorne, dieser schlug eine Flanke in den Strafraum. Der Torwart unterlief die Flanke und am langen Pfosten wartete Elias Hess der den Ball Richtung Tor schoss. Ein Abwehrspieler konnte den Ball gerade noch von der Linie kratzen. Dort wartete Thomas Hierl und kam zum Nachschuss, leider konnte wieder ein Abwehrbein das Gegentor verhindern. Im Laufe der zweiten Halbzeit kam es nun zu Chancen auf beiden Seiten. Je länger die Partie dauerte umso ruppiger wurde es. In der letzten Spielminute überschlugen sich dann die Ereignisse. Nach einer Ecke für die Prüfeninger bekamen die Jungs der SG Riedenburg/Painten den Ball nicht aus dem Strafraum und so zwangen die Prüfeninger Maximilian Häckl abermals zu zwei Glanzparaden. Im direkten Gegenzug brach Francelet Streit am rechten Flügel durch und schlug die Flanke an den linken 5-Meter-Raum. Dort wartete bereits Elias Hess der den Ball in perfekter Stürmermanier Richtung Tor schoss. Leider verhinderte der rechte Innenpfosten die Führung für die SG Riedenburg/Painten und so nahmen die Riedenburger nicht unverdient einen Punkt aus Regensburg mit! Nach 19 Spieltagen steht die SG Riedenburg/Painten auf Rang 4 der Kreisklasse West mit 34 Punkten. In den verbleibenden zwei Partien geht es nun noch gegen die Topteams der Regensburger Turnerschaft und der JFG Schwarze Laber.

A-Jugend weiter ungeschlagen

Unsere U19 der SG Riedenburg / Painten ist nach den drei Auftaktsiegen gegen Altenthann, Brunnenlöwen und Seubersdorf weiterhin ungeschlagen in der Aufstiegsgruppe 1. In der Tabelle rutschte man auf den 2. Platz, da man sich gegen die vermeintlich stärksten Gegner JFG Drei Schlösser Eck (Leonberg, Pirkensee/Ponholz, Ramspau und Max-Hütte-Haidohof) und JFG Kickers Labertal (Sinzing, Viehausen, Eilsbrunn) mit einem 2:2 und 3:3 Unentschieden zufriedengeben musste. So überholte der Meister aus der Quali-Gruppe, JFG Drei Schlösser Eck, unsere SG in der Tabelle.  

In beiden Partien sahen die Zuschauer ein sehr spannendes und unterhaltsames Fußballspiel, bei denen unsere Jungs jeweils vielen vergebenen Chancen nachtrauerten und eine deutliche Führung verpassten. In Leonberg dominierte man die ersten 30 Minuten, geriet aber trotzdem gegen den Topfavoriten mit 2:1 ins Hintertreffen. Zwei Unkonzentriertheiten in der Defensive nutzte die JFG eiskalt aus und ging mit dieser Führung auch in die Kabine. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Felix Pichl nach Vorarbeit von Stefan Ferstl. In der zweiten Hälfte kam man wieder gut in die Partie rein und erzielte dann folgerichtig den verdienten Ausgleich, wiederrum durch Felix Pichl nach schönen Pass von Michael Häckl. In der Folge zog man sich immer weiter zurück und Drei Schlösser Eck wurde immer druckvoller und vergab beste Einschussmöglichkeiten zur erneuten Führung. Doch Aushilfstorwart Jonas Schmid verhinderte in dieser Phase die erneute Führung für die Heimmannschaft und ließ die Stürmer schier verzweifeln, so dass man am Ende Glücklich über den Punktgewinn sein durfte.  

Im Heimspiel gegen die JFG Kickers Labertal schien sich wieder ähnliches abzuspielen wie gegen Drei Schlösser Eck. Auch hier war man im ersten Abschnitt und noch über weite Strecken der zweiten Hälfte das bessere Team, vergab aber auch hier wieder reihenweise Möglichkeiten die Partie frühzeitig zu entscheiden. Glücklich ging Kickers Labertal mit 1:0 und 2:1 in Führung, so dass unser Team wieder zweimal einen Rückstand hinterherlaufen musste. Man kämpfte sich aber immer wieder mit toller Moral zurück ins Spiel und legalisierte den Rückstand, ehe man dann sogar in der Schlussphase den verdienten 3:2 Führungstreffer erzielte. Doch leider brachte man den Vorsprung nicht über die Zeit und musste in der 88. Spielminute noch den schmeichelhaften Ausgleich für die Gäste hinnehmen. Jonas Schmid, der immer noch den verletzten Stammtorhüter Daniel Brunner bestens vertrat, verhinderte in der Nachspielzeit dann sogar noch schlimmeres für die SG, in dem er eine 1 gegen 1 Situation gegen den gegnerischen Angreifer toll parierte.

Zum Auftakt der Rückrunde erwartete man dann die SG Altenthann in Riedenburg, die aber kurzfristig das Spiel wegen Spielermangels absagen mussten. Das Sportgericht entscheidet nun über einen Nachholtermin oder einer Spielwertung zugunsten der SG Riedenburg / Painten.

Am 7. Spieltag erwartete man eine schwierige Auswärtsufgabe in Laaber bei den JFG Brunnelöwen, welches man im Hinspiel in einer umkämpften Partie mit 2:1 bezwungen hat. Die Mannschaft von Alois Gassner und Sebastian Bögeholz zeigte auf einem engen und äußerst harten Untergrund eine sehr starke kämpferische und dann auch eine spielerisch sehr überzeugende Vorstellung. In einer sehr zweikampfbetonten und torlosen ersten Halbzeit versuchten beide Teams die Abwehrreihen früh unter Druck zu setzten, so dass wenig Spielfluss zustande kam und überwiegend mit langen Bällen operiert wurde. Die beste Möglichkeit vergab Bastian Kellner, der im Doppelpass mit Stefan Ferstl über rechts frei auf den Torhüter zulief, aber im Abschluss scheiterte. Im zweiten Durchgang kam unser Nachwuchs nun noch aggressiver und motivierter aus der Halbzeit und konnte sich nun auch immer besser in die gegnerische Hälfte kombinieren. In der 51. Minute setzte man Silvan Ziegler über links in Szene, der alleine auf den Torwart marschierte und scheiterte. Den Abpraller legte Artur Vinogradov per Kopf auf Felix Pichl, der dann sehenswert mit einer Volleyabnahme den Ball unter die Latte zum 1:0 beförderte. In der Folge versuchte die JFG zurückzukommen, bekamen aber gegen nun extrem zweikampfstarke Gäste immer mehr die Grenzen aufgezeigt. Nachdem man zwei gute Möglichkeiten vergab, erzielte Felix Pichl in der 70. Minute nach schönen Pass von Stefan Ferstl das vorentscheidende 2:0. Wenig später durfte sich der Torjäger aus Painten sogar über einen lupenreinen Hattrick freuen, indem er eine Traumkombination über die Abwehr, Pollinger, Ferstl und Häckl zum 3:0 vollendete.

Somit ist der älteste Nachwuchs der SG Riedenburg / Painten immer noch mittendrin im Aufstiegsrennen. Als nächstes erwartet man die JFG Seuberdorf, bevor man am 25. Mai, zum absoluten Topspiel, die JFG Drei Schlösser Eck am Riedenburger Schulsportplatz begrüßen darf.

Rückrundenauftakt D-Jugend SG Riedenburg/Painten

Die U13 der SG Riedenburg/Painten spielte das erste Rückrundenspiel bereits Mitte November gegen die JFG Donautal Bad Abbach II. Gegen die Zweitvertretung aus Bad Abbach gewannen die Dreiburgenstädter klar mit 4:0 (Tore: Kornprobst J. Hess E. Doll C. und Kriaridis A.)

Im ersten Spiel im Jahr 2019 musste die Spielgemeinschaft in Regensburg beim TSV Oberisling antreten (Hinspiel 6:2). Gegen den Tabellenletzten mussten die Trainer von der SG Riedenburg/Painten auf insgesamt 7 Spieler verletzungs- oder krankheitsbedingt verzichten. Kurzfristig musste ein Spieler aus der E-Jugend aushelfen. Trotz der vielen Ausfälle startete die Partie nach Maß. Nach einem Abstimmungsfehler in der Regensburger Abwehr schnappte sich Birnthaler L. den Ball, lief alleine auf dem Torwart zu und schob eiskalt zum 1:0 für Riedenburg/Painten ein. In der 14. Minute konnte Häckl M. einen Abschlag des Torhüters abfangen und zum 2:0 erhöhen. Die Oberislinger ließen aber nicht locker und konnten im direkten Gegenzug den Anschlusstreffer erzielen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnten beide Mannschaften einige große Torchancen herausspielen, es dauerte aber bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit, ehe Häckl A. nach einer Ecke die Ruhe bewahrte und zum 3:1 erhöhte. Nach der Halbzeit spielten die Riedenburger nur noch auf ein Tor und konnten durch Hess E. und Radlhammer S. noch auf den 5:1 Entstand erhöhen.

Im ersten Heimspiel im Jahr 2019 gegen den Freier TuS Regensburg traf man auf einen körperlich starken Gegner (Hinspiel 1:1). In der ersten Halbzeit konnten die Regensburger ihre körperlichen Vorteile ausnützen und drängten das Heimteam stark in die eigene Hälfte. In der 17. Spielminute konnten die Regensburger verdient durch einen Foulelfmeter mit 0:1 in Führung gehen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit tat sich die Spielgemeinschaft weiterhin sehr schwer und sehnte sich die Halbzeitpause herbei. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel komplett auf den Kopf gedreht. Mehrere Großchancen durch die SG Riedenburg/Painten wurden durch den gegnerischen Torwart vereitelt oder knapp neben das Tor geschossen und so dauerte es bis zur letzten Spielminute, bis es zum viel umjubelten Ausgleich kam. Hess E. nutze einen Fehler in der Abwehr aus und konnte den Ball durch die Beine des Torwarts schieben. Als der Ball Richtung Tor rollte konnte sich Fuchs L. im Laufduell gegen den Regensburger Abwehrspieler durchsetzen und den Ball über die Linie grätschen.

Im Spiel der Tabellennachbarn gegen den FC Jura 05 in Schönhofen zeigte die SG Riedenburg/Painten auf schwierigen Untergrund eine bärenstarke Leistung und gewann verdient mit 3:0. (Hinspiel 2:0) Bereits in der 5. Minute fiel das 1:0. Nach einer Ecke von Birnthaler L. nutzte Fuchs L. die kurzzeitige Verwirrung im Strafraum aus und netzte eiskalt ein. Kurz vor der Halbzeit zeigten die Dreiburgenstädter auch ihre Konterqualitäten. Über den Kapitän Kornprobst J. gelangte der Ball zu Hess E., der den Ball aus 13m freistehend ins Tor schoss. In der zweiten Halbzeit blieb die SG weiter tonangebend und kam in der 49 Minute zum 3:0. Der Kapitän Kornprobst J. ließ 2 Verteidiger aussteigen und schoss dann trocken zum 3:0 ein. Die letzten 10 Spielminuten wurde das Spiel offener, doch der Torwart Häckl M. vereitelte noch zwei Torchancen und behielt sein Tor sauber.

Nach 14 Spieltagen steht die SG Riedenburg/Painten auf Rang 4 der Kreisklasse West mit 24 Punkten.

A-Jugend startet optimal in Aufstiegsrunde

Unsere U19 der SG Riedenburg / Painten feierte mit zwei Auftaktsiegen gegen die SG Altenthann und die JFG Brunnenlöwen einen Einstand nach Maß in die Kreisliga-Aufstiegsrunde. Mit einem imposanten 10:0 gegen Altenthann und einen umkämpften 2:1 Heimerfolg gegen die JFG Brunnenlöwen unterstrich man seine Ambitionen in der verbleibenden Frühjahrsrunde um die Spitzenplätze.

In Bernhardswald gegen Altenthann traf man auf eine unbekannte Mannschaft, die als ungeschlagener Gruppensieger in die Aufstiegsrunde gelangte. In einer umkämpften Anfangsphase zog man den Hausherren immer mehr den Zahn und schaffte nach 35 Minuten die verdiente Führung. Binnen weniger Minuten schoss sich das Team eiskalt eine komfortable 3 zu 0 Pausenführung heraus. Im zweiten Abschnitt spielte sich die SG in einen Rausch und fertigte den Gegner mit 10 zu 0 ab.  Tore: 3x Stefan Ferstl, 2x Felix Pichl, 2x Artur Vinogradov, je 1x Bastian Kellner, Silvan Ziegler, Johannes Lechner.

Im ersten Heimspiel wollte man nun gegen die JFG Brunnenlöwen nachlegen und den nächsten Dreier einfahren. Allerdings musste man verletzungsbedingt auf gleich vier Spieler verzichten. Die beiden angeschlagenen Kapitäne Daniel Brunner (Schulter) und Niklas Schweiker (Knie) sollten nur im äußersten Notfall zum Einsatz kommen. Michael Häckl feierte nach über einem Jahr Verletzungspause sein Startelfdebüt in der A-Jugend.

Die Partie begann mit einem Eckball der Gäste, der nach einem Kopfball am Pfosten der Hausherren landete. Nach dieser überstandenen Situation fand man immer besser ins Spiel und verdiente sich eine 2 zu 0 Pausenführung. Wie schon im ersten Spiel sorgte ein Doppelschlag innerhalb kurzer Zeit für verdutzte Gesichter beim Gegner.  In der 13. und 16. Minute verwertete man zwei schöne Kombinationen über die linke Angriffsseite zur Führung. Bastian Kellner verwertete ein Anspiel von Stefan Ferstl zur 1:0 Führung, ehe Johannes Lechner einen abgeprallten Schuss von Felix Pichl zum 2:0 abstaubte. Bis zur Pause vergab man weitere Hochkaräter zum 3 oder 4 zu 0. Die wenigen Kontermöglichkeiten der Gäste vereitelte die Abwehr um Aushilfstorwart Jonas Schmid souverän. Der eigentliche Außerverteidiger vertrat wie schon in Bernhardswald fehlerlos den verletzten Stammtorhüter Daniel Brunner.

Nach guter erster Halbzeit verlor man in der zweiten Hälfte immer mehr die Spielkontrolle. Durch unnötige Ballverluste baute man den Gegner immer mehr auf, so dass das Team aus Laaber, Brunn und Deuerling wieder Morgenluft schnupperte. Durch Standardsituationen und langen Bällen brachte man die Abwehr der SG das ein- ums andere mal zum Wanken. Allerdings hielten unsere Jungs mit vollen Einsatz und etwas Glück dagegen und mussten, in einer körperbetonten Schlussphase, nur noch den 2 zu 1 Anschlusstreffer hinnehmen.  So durfte unser Nachwuchs nach einem am Ende kraftraubenden Spiel einen perfekten Start in die Aufstiegsrunde feiern.