Rückrundenauftakt D-Jugend SG Riedenburg/Painten

Die U13 der SG Riedenburg/Painten spielte das erste Rückrundenspiel bereits Mitte November gegen die JFG Donautal Bad Abbach II. Gegen die Zweitvertretung aus Bad Abbach gewannen die Dreiburgenstädter klar mit 4:0 (Tore: Kornprobst J. Hess E. Doll C. und Kriaridis A.)

Im ersten Spiel im Jahr 2019 musste die Spielgemeinschaft in Regensburg beim TSV Oberisling antreten (Hinspiel 6:2). Gegen den Tabellenletzten mussten die Trainer von der SG Riedenburg/Painten auf insgesamt 7 Spieler verletzungs- oder krankheitsbedingt verzichten. Kurzfristig musste ein Spieler aus der E-Jugend aushelfen. Trotz der vielen Ausfälle startete die Partie nach Maß. Nach einem Abstimmungsfehler in der Regensburger Abwehr schnappte sich Birnthaler L. den Ball, lief alleine auf dem Torwart zu und schob eiskalt zum 1:0 für Riedenburg/Painten ein. In der 14. Minute konnte Häckl M. einen Abschlag des Torhüters abfangen und zum 2:0 erhöhen. Die Oberislinger ließen aber nicht locker und konnten im direkten Gegenzug den Anschlusstreffer erzielen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnten beide Mannschaften einige große Torchancen herausspielen, es dauerte aber bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit, ehe Häckl A. nach einer Ecke die Ruhe bewahrte und zum 3:1 erhöhte. Nach der Halbzeit spielten die Riedenburger nur noch auf ein Tor und konnten durch Hess E. und Radlhammer S. noch auf den 5:1 Entstand erhöhen.

Im ersten Heimspiel im Jahr 2019 gegen den Freier TuS Regensburg traf man auf einen körperlich starken Gegner (Hinspiel 1:1). In der ersten Halbzeit konnten die Regensburger ihre körperlichen Vorteile ausnützen und drängten das Heimteam stark in die eigene Hälfte. In der 17. Spielminute konnten die Regensburger verdient durch einen Foulelfmeter mit 0:1 in Führung gehen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit tat sich die Spielgemeinschaft weiterhin sehr schwer und sehnte sich die Halbzeitpause herbei. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel komplett auf den Kopf gedreht. Mehrere Großchancen durch die SG Riedenburg/Painten wurden durch den gegnerischen Torwart vereitelt oder knapp neben das Tor geschossen und so dauerte es bis zur letzten Spielminute, bis es zum viel umjubelten Ausgleich kam. Hess E. nutze einen Fehler in der Abwehr aus und konnte den Ball durch die Beine des Torwarts schieben. Als der Ball Richtung Tor rollte konnte sich Fuchs L. im Laufduell gegen den Regensburger Abwehrspieler durchsetzen und den Ball über die Linie grätschen.

Im Spiel der Tabellennachbarn gegen den FC Jura 05 in Schönhofen zeigte die SG Riedenburg/Painten auf schwierigen Untergrund eine bärenstarke Leistung und gewann verdient mit 3:0. (Hinspiel 2:0) Bereits in der 5. Minute fiel das 1:0. Nach einer Ecke von Birnthaler L. nutzte Fuchs L. die kurzzeitige Verwirrung im Strafraum aus und netzte eiskalt ein. Kurz vor der Halbzeit zeigten die Dreiburgenstädter auch ihre Konterqualitäten. Über den Kapitän Kornprobst J. gelangte der Ball zu Hess E., der den Ball aus 13m freistehend ins Tor schoss. In der zweiten Halbzeit blieb die SG weiter tonangebend und kam in der 49 Minute zum 3:0. Der Kapitän Kornprobst J. ließ 2 Verteidiger aussteigen und schoss dann trocken zum 3:0 ein. Die letzten 10 Spielminuten wurde das Spiel offener, doch der Torwart Häckl M. vereitelte noch zwei Torchancen und behielt sein Tor sauber.

Nach 14 Spieltagen steht die SG Riedenburg/Painten auf Rang 4 der Kreisklasse West mit 24 Punkten.

A-Jugend startet optimal in Aufstiegsrunde

Unsere U19 der SG Riedenburg / Painten feierte mit zwei Auftaktsiegen gegen die SG Altenthann und die JFG Brunnenlöwen einen Einstand nach Maß in die Kreisliga-Aufstiegsrunde. Mit einem imposanten 10:0 gegen Altenthann und einen umkämpften 2:1 Heimerfolg gegen die JFG Brunnenlöwen unterstrich man seine Ambitionen in der verbleibenden Frühjahrsrunde um die Spitzenplätze.

In Bernhardswald gegen Altenthann traf man auf eine unbekannte Mannschaft, die als ungeschlagener Gruppensieger in die Aufstiegsrunde gelangte. In einer umkämpften Anfangsphase zog man den Hausherren immer mehr den Zahn und schaffte nach 35 Minuten die verdiente Führung. Binnen weniger Minuten schoss sich das Team eiskalt eine komfortable 3 zu 0 Pausenführung heraus. Im zweiten Abschnitt spielte sich die SG in einen Rausch und fertigte den Gegner mit 10 zu 0 ab.  Tore: 3x Stefan Ferstl, 2x Felix Pichl, 2x Artur Vinogradov, je 1x Bastian Kellner, Silvan Ziegler, Johannes Lechner.

Im ersten Heimspiel wollte man nun gegen die JFG Brunnenlöwen nachlegen und den nächsten Dreier einfahren. Allerdings musste man verletzungsbedingt auf gleich vier Spieler verzichten. Die beiden angeschlagenen Kapitäne Daniel Brunner (Schulter) und Niklas Schweiker (Knie) sollten nur im äußersten Notfall zum Einsatz kommen. Michael Häckl feierte nach über einem Jahr Verletzungspause sein Startelfdebüt in der A-Jugend.

Die Partie begann mit einem Eckball der Gäste, der nach einem Kopfball am Pfosten der Hausherren landete. Nach dieser überstandenen Situation fand man immer besser ins Spiel und verdiente sich eine 2 zu 0 Pausenführung. Wie schon im ersten Spiel sorgte ein Doppelschlag innerhalb kurzer Zeit für verdutzte Gesichter beim Gegner.  In der 13. und 16. Minute verwertete man zwei schöne Kombinationen über die linke Angriffsseite zur Führung. Bastian Kellner verwertete ein Anspiel von Stefan Ferstl zur 1:0 Führung, ehe Johannes Lechner einen abgeprallten Schuss von Felix Pichl zum 2:0 abstaubte. Bis zur Pause vergab man weitere Hochkaräter zum 3 oder 4 zu 0. Die wenigen Kontermöglichkeiten der Gäste vereitelte die Abwehr um Aushilfstorwart Jonas Schmid souverän. Der eigentliche Außerverteidiger vertrat wie schon in Bernhardswald fehlerlos den verletzten Stammtorhüter Daniel Brunner.

Nach guter erster Halbzeit verlor man in der zweiten Hälfte immer mehr die Spielkontrolle. Durch unnötige Ballverluste baute man den Gegner immer mehr auf, so dass das Team aus Laaber, Brunn und Deuerling wieder Morgenluft schnupperte. Durch Standardsituationen und langen Bällen brachte man die Abwehr der SG das ein- ums andere mal zum Wanken. Allerdings hielten unsere Jungs mit vollen Einsatz und etwas Glück dagegen und mussten, in einer körperbetonten Schlussphase, nur noch den 2 zu 1 Anschlusstreffer hinnehmen.  So durfte unser Nachwuchs nach einem am Ende kraftraubenden Spiel einen perfekten Start in die Aufstiegsrunde feiern. 

Ehrung unseres Vorstandes und verdienter Mitglieder auf Jahreshauptversammlung

Eine hohe Auszeichnung des Deutschen Fußballbundes erhielt der TV-Vorsitzende Maximilian Sedlmeier für sein Engagement: TV-Chef Sedlmeier (v.l.), der TV-Ehrenvorsitzende Hans Wittmann und der BFV-Kreisvorsitzende Rupert Karl.

https://www.donaukurier.de/lokales/riedenburg/TV-Riedenburg-legt-bei-den-Mitgliedern-zu;art602,4126556,G::pic1457,4001354

Bürgermeister Siegfried Lösch (v.l), Dritter Vorsitzender Roland Weissberger (Ehrenmitglied), Christopher Haimerl (Silber), Herbert Baar (Ehrenmitglied), Bianca Pelzer (Silber), Peter Seidel (Gold), Friedrich Riemhofer (Gold), Christian Hauer (Gold), Robert Lauberger (Silber), Stefan Koch (Gold), Edi Donauer (Silber), Hans Wirth (Ehrenmitglied), Alexander Maier (Silber), Erich Bögeholz (Ehrenmitglied) und der TV-Vorsitzende Maximilian Sedlmeier.

https://www.donaukurier.de/lokales/riedenburg/Acht-weitere-Ehrenmitglieder-ernannt;art602,4127930