AH holt zweiten Sieg im zweiten Spiel

Die Alten Herren des TV Riedenburg haben nach den ersten beiden Partien die optimale Ausbeute ergattert. Am Samstagabend gewann die Haimerl-Elf mit 1:0 gegen die DJK Ensdorf. Das einzige Tor des Abends erzielte Matthias Schröter eine Viertelstunde vor Schluss. Alles in allem ein knapper, aber verdienter Sieg in einer für unsere „Jungs“ in einer intensiven, körperbetonten Partie.

Nach einer Viertelstunde setzte Riedenburg das erste Ausrufezeichen, denn eine scharfe Hereingabe von Thomas Ehrismann wurde noch von einem Ensdorfer Abwehrbein gefährlich über das eigene Tor abgefälscht. Ensdorf versuchte sich auf nassem Untergrund aus der Distanz, doch der Schuss von Gerhard Grabinger von der Strafraumgrenze strich knapp rechts vorbei.

Nach einer halben Stunde steckte Reinhold Frank auf Christoph Wittmann durch, der aus kurzer Distanz an Gästekeeper Haustein scheiterte. In der nächsten Aktion verfehlte Thomas Ehrismann ebenfalls aus spitzem Winkel knapp das Ensdorfer Tor.

Wittmann enteilte im Nachgang erneut der DJK-Defensive, umkurvte noch den Torhüter und legte dann ab auf Reinhold Frank, der dann nur den linken Torpfosten traf. In der nächsten Aktion fungierte Frank als Vorbereiter für TV-Kapitän Hermann Weber, dessen Großchance Schlussmann Haustein mit einem tollen Reflex vereitelte. Kurz vor der Pause wurde Frank dann im Strafraum ohne Folgen gelegt – die Führung zur Pause wäre inzwischen hoch verdient gewesen.

IMG_5666

Nach der Pause passierte auf beiden Seiten erst einmal wenig. In der 75. Minute erregte Gäste-Trainer Wolfram mit einem harten Foul am eingewechselten Hauer die Gemüter – der TV bestrafte die Tat aber sofort. Hans Roidl brachte die Freistoß-Flanke gefährlich vor das Ensdorfer Tor, wo Matthias Schröter im rutschen den Ball zum 1:0 über die Linie drückte.

Die Schlussphase gehörte dann nochmal den Gästen – Goalie Frank rettete gleich dreimal. Zuerst lenkte er einen Schuss von Wolfgang Söllner um den Pfosten. In der nächsten Aktion wehrte er einen Versuch von Tobias Pritschet aus kurzer Entfernung ab, ebenso wie einen gefährlichen Distanzschuss von Thomas Reindl.

Hauer hatte noch das 2:0 auf dem Kopf, vergab aber nach einer schönen Flanke von Hans Roidl aus kurzer Distanz. Am Ende stand die Null und Riedenburg setzte sich nach den beiden Auftaktsiegen auf den zweiten Tabellenplatz.

TV Riedenburg: D. Frank, R. Frank (60. Hauer), D. Haimerl, Schröter, Merkl, Roidl, Ehrismann, Weber, Jetten (70. Sonten), Koch (46. Amann), C. Wittmann

Erste mit glücklichem Dreier

Der TV Riedenburg hat am Freitagabend glücklich den Dreier mit nach Riedenburg bringen können, denn Beratzhausen erwies sich als gewohnt hartnäckiger Gegner. Am Ende reichte ein früher Treffer von Torjäger Alexander Maier (22 Saisontore) für den Auswärtssieg. Vor allem in der zweiten Hälfte wurden die Nerven der TV-Fans arg strapaziert. Der Abstand von sechs Punkten auf Verfolger Jura, die am Sonntag in Viehhausen ebenfalls knapp mit 1:0 gewannen, ist durch den neunten Sieg in Folge gleich geblieben. Nach dem Doppelspieltag am kommenden Wochenende (die Gegner heissen Zeitlarn und Viehhausen) wird sich wohl schon etwas mehr in Richtung Titelkampf sagen lassen – eine andere Leistung wie am Freitag wird Trainer Schäffer jedoch einfordern, soviel ist klar.

Von Beginn an entwickelte sich eine temporeiche Partie, in der die Gastgeber besser aus den Startlöchern kamen, denn Christoph Achhammer verzog aus zweiter Reihe nur knapp links am Tor vorbei. Im Gegenzug bewies dann aber gleich der TV seine Konterstärke über die linke Seite, wo abschließend Wolfgang Kornprobst den Ball in den Lauf von Alex Maier legte, der dann aus kurzer Distanz unter Torhüter Fabian Harteis hindurch zum 1:0 (7.) einschob.

IMG_5537

Im Anschluss hätte Riedenburg noch erhöhen können, denn Patrick Haimerl enteilte über rechts, traf dann aber aus spitzem Winkel nur den Pfosten. Alex Maier hatte dann nach einer Viertelstunde sogar noch seinen 23. Saisontreffer auf dem Fuß, verzog aber nach einem tollen Anspiel von Felix Simon aus guter Position knapp.

Beratzhausen führte bis dato eine intensive Partie, ohne sich Chancen zu erarbeiten. Über Michael Geißl blieben die Gastgeber nur bei Standards gefährlich, denn der Freistoßspezialist verfehlte gleich zweimal aus guter Position nur knapp das TV-Tor. Mit dem Pausenpfiff rutschte Michael Wittmann ein Klärungsversuch ab und fiel am linken Pfosten direkt Alexander Schottenloher vor den Kopf, der aus drei Metern aber direkt in die Arme von Torhüter Bauer köpfte – das hätte der Ausgleich sein müssen.

Nach der Pause versuchte sich dann Beratzhausens Christian Seidl per Freistoß vom rechten Strafraumeck, scheiterte aber auch am glänzend reagierenden TV-Schlussmann Bauer. Erst in er 70. Minute erarbeitete sich Riedenburg eine gute Chance, doch Sebastian Schmid schoss nach einem Kornprobst-Zuspiel aus der Drehung knapp über die Querlatte.

Danach drückte Beratzhausen auf den Ausgleich. Ein weiterer Freistoß von Geißl von der Strafraumgrenze zischte um Zentimeter links am Tor vorbei. In der 75. Minute jubelte dann Beratzhausen – allerdings nur kurz. Nach einer Flanke von Schottenloher, stand Christian Tischler goldrichtig und schoss wuchtig zum Ausgleich ein – das Gespann sah aber eine knappe Abseitsstellung und gab den Treffer nicht. Kurz vor Schluss erreichte eine Flanke Josef Weigert am linken Pfosten, der per Seitfallzieher aus kurzer Distanz den inzwischen verdienten Ausgleich auf dem Fuß hatte, aber knapp verzog, so dass es beim glücklichen 1:0 Auswärtssieg des Favoriten blieb.

TV-Reserve zahlt weiter Lehrgeld

Die Zweite Mannschaft des TV Riedenburg zahlt weiter Lehrgeld und verlor auch gegen den TSV Hohenfels deutlich mit 0:6. Damit kann die sehr junge Mannschaft nun endgültig mit dem Wiederaufbau in der B-Klasse planen, denn der Abstieg ist nun auch rechnerisch besiegelt. Dabei hatte der TV trotz des deutlichen Ergebnisses durchaus auch klare Chancen, zeigte aber vor dem Tor erneut Nerven.

Sofort übernahm Hohenfels das Ruder, doch Andreas Spangler scheiterte noch an der Querlatte. Nach zehn Minuten bediente Andreas Spangler per mustergültiger Flanke Sebastian Holzner, der am Elfmeterpunkt wuchtig zum frühen 0:1 einschoss. In der 18. Minute nahm Andreas Spangler Maß und erzielte von der Strafraumgrenze auf 2:0. Nur eine Minute nach dem 0:2 fungierte Holzner dann als Vorbereiter für Gäste-Kapitän Thorsten Switalla, der aus kurzer Distanz auf 0:3 erhöhte.

Im Gegenzug schloss Riedenburgs Patrick Haimerl ab, scheiterte aber Torhüter Dennis Gebhard, ebenso wie im Nachschuss aus kurzer Distanz Benedikt Egerer. Spätestens nach einer halben Stunde wäre der Anschlusstreffer verdient gewesen, doch Florian Mayer schoss nach einer Freistoß-Flanke von Mladen Balta, aus fünf Metern über das Gästetor.

IMG_5589

Nach dem Seitenwechsel drückte weiter Hohenfels. Holzner enteilte den TV-Verteidigern, umkurvte Nachwuchstorhüter Thomas Pollinger und schob zum 0:4 aus Riedenburger Sicht ein. Auf der anderen Seite glänzte Gästetorhüter Dennis Gebhard, der einen strammen Schuss von Manuel Reichl mit den Fingerspitzen noch an die Querlatte lenkte.

Nach einer Stunde enteilte wieder Sebastian Holzner – Tohüter Pollinger fischte ihm den Ball vom Fuß, jedoch knapp außerhalb des Strafraumes, so dass es folgerichtig den Platzverweis zur Folge hatte. Die Bestrafung kam umgehend, denn Simon Koller schoss den folgenden Freistoß zum 0:5 in den Torwinkel. In der 70. Minute traf der auffällige Andreas Spangler nur die Querlatte, eher er fünf Minuten später aus kurzer Distanz zum 0:6 Endstand für Hohenfels einschob.

TV Riedenburg: T. Pollinger, Mayer, Schauer (63. F. Reichl), Balta (46. M. Simon), Pratsch (46. Simoqa), A. Gabler, M. Reichl, P. Haimerl, Donauer, St. Pollinger, Egerer

Saisonstart der AH geglückt

Die Alten Herren des TV Riedenburg haben am vergangenen Samstag das erste Pflichtspiel nach drei Jahren Abstinenz vom Punktspielbetrieb gewonnen. Die Tore beim 3:2 gegen die SG Hohenschambach erzielte allesamt Thomas Ehrismann. Die Partie blieb bis zum Schlusspfiff spannend und für die Zuschauer bot sich ein echtes Fußballspektakel mit allem was dazu gehört.

IMG_5564 IMG_5560

Gleich zu Beginn spielte Christian Hauer mit der Gästeabwehr Katz und Maus, schoss dann aber aus kurzer Distanz knapp rechts am Tor vorbei. In der sechsten Minute spielte Hauer einen genialen Pass in den Lauf von Thomas Ehrismann, der flach zum frühen 1:0 für den TV einschob.

Gleich nach Wiederanpfiff legte Norbert Merkl im Strafraum Hohenschambachs Markus Maier – den fälligen Elfmeter verwandelte Christian Listl zum 1:1 wuchtig in die Maschen. Nur zwei Minuten später erwischten die Gäste die Riedenburger eiskalt. SG-Kapitän Scherübl flankte von links scharf nach innen, wo Daniel Haimerl vor den heran eilenden SG-Stürmern den Ball in Bedrängnis in das eigene Tor verlängerte.

Riedenburg spielte aber sofort wieder auf den Ausgleich, aber Christoph Wittmann scheiterte aus 16 Metern an der Querlatte. Nach einer halben Stunde flankte TV-Kapitän Hermann Weber auf Christian Hauer am linken Pfosten, der jedoch in Torhüter Kaulfuß seinen Meister fand, der den Ball sehenswert aus dem Torwinkel fischte.

Nach der Pause lag weiter das zweite TV-Tor in der Luft, doch Christoph Wittmann verfehlte aus guter Position das Gästetor knapp. In der 55. Minute scheiterte Riedenburg wiederholt am Aluminium – diesmal senkte sich ein Schuss von Reinhold Frank auf die Querlatte.

Es dauerte bis zur 72. Minute, ehe Riedenburg sich für die Mühen belohnte. Thomas Ehrismann schoss aus 20 Meter auf das Tor und vollstreckte per Aufsetzer auf nassem Untergrund zum durchaus verdienten 2:2 Ausgleichstreffer. Ehrismann avancierte dann in der 80. Minute mit seinem dritten Tagestreffer zum Matchwinner – Ehrismann markierte nach einem schönen Sololauf das 3:2 für Riedenburg aus spitzem Winkel.

In der Nachspielzeit mussten die TV-Fans aber nochmal ordentlich zittern, denn Schiedsrichter Walter Schaffert zeigte nach einem harten Zweikampf von Norbert Merkl im Strafraum, folgerichtig zum zweiten mal auf den Punkt. Christian Listl zeigte diesmal Nerven und setzte den Strafstoß an die Querlatte, so dass es beim erdienten Sieg des TV Riedenburg blieb.

TV Riedenburg: Daniel Frank, Christopher Haimerl, Daniel Haimerl, Matthias Schröter, Norbert Merkl, Hans Roidl (43. Reinhold Fank), Christian Hauer, Thomas Ehrismann, Hermann Weber, Tobias Jetten (60. Stefan Koch), Christoph Wittmann

Tore TV Riedenburg: Thomas Ehrismann (6., 72., 80.)

Tore SG Hohenschambach: Christian Listl (8./Elfmeter), Daniel Haimerl (11./Eigentor)

Die AH bedankt sich herzlich bei der Bäckerei Frank

IMG_5578

Die Fußballer der Alten Herren bedanken sich herzlich bei der Bäckerei Frank, Riedenburg für die tollen neuen Trikots. Mit dem ersten Pflichtspielsieg nach 3 Jahren Auszeit vom Spielbetrieb hat es ebenfalls gleich geklappt (3:2 über Hohenschambach)! Weiter so Männer und nochmal Danke an unseren fliegenden Bäcker Daniel Frank (in grün)!!!

1. Reihe v. Links: Christoph Wittmann, Matthias Schröter, Daniel Haimerl, Daniel Frank, Reinhold Frank, Tobias Jetten
2. Reihe v. Links: Hermann Pflieger, Roland Weissberger, Stefan Koch, Hans Roidl, Christopher Haimerl, Hermann Weber, Michael Amann, Egon Fischbein
3. Reihe v. Links: Christian Hauer, Norbert Merkl, Christian Kunz, Thomas Ehrismann