Riedenburger Reserve schafft Befreiungsschlag

tvr2-lupburgDie Zweite Mannschaft des TV Riedenburg hat beim Heimspiel am vergangenen Samstag eine lange Durststrecke überwunden. Nach nur einem Punkt aus den letzten sechs Partien, konnte sich die Elf vom Trainergespann Christopher Haimerl und Florian Bögeholz mit einem 1:0 Sieg über den SV Lupburg aus dem Tabellenkeller katapultieren und steht nun mit sieben Punkten auf dem Konto wieder vor den Abstiegsrängen. Der SV Lupburg hingegen rutschte durch die Niederlage auf den vorletzten Tabellenplatz der A-Klasse Gruppe 4 Regensburg ab und muss sich schleunigst etwas einfallen lassen.

Riedenburg musste die Mannschaft vor der Partie gegen Lupburg wieder ordentlich umstellen – so kam auch Nachwuchsspieler Philipp Rast zu seinem Startelf-Debüt und zeigte gleich eine ansprechende Leistung. Das Tor des Tages schoss dann nach einer guten Stunde Felix Simon, der einen Abpraller aus 20 Metern direkt abnahm und wuchtig in die Maschen des Gäste-Tores schoss. Nach der Partie war der Jubel bei den Dreiburgenstädtern groß, denen in den Partien der Vorwochen oft das Quäntchen Glück im Abschluss fehlte.

TV Riedenburg: Pöppel, C. Haimerl (46. F. Bauer), P. Haimerl, F. Reichl (46. Hanke), G. Gabler, Rast, P. Schmid, F. Simon, Ehrismann, Kobun, T. Schindler (46. Augenthaller)