AH Spielplan

Laden…

Rosenburg-Cup der E2-Junioren

Am Sonntag, den 06.03. hat die E2-Jugend in Riedenburg den Rosenburg-Cup 2016 durchgeführt. Eingeladen waren sieben Mannschaften, die sich im Modus Jeder-Gegen-Jeden gegenübergestanden sind. Mit dabei waren die E2-Teams der SG Kelheimwinzer/Kapfelberg, des ATSV Kelheim, der SG Painten, des SV Saal, der Sportfreunde Essing, der SG Wolfsbuch/Pondorf, sowie des Ausrichters aus Riedenburg.

B95BC69666FF4818B59FA8C7DFDF070D

Die Gastgeber kamen nach bisher guten Ergebnissen bei den Hallenturnieren an diesem Tag nicht richtig in Trab. Das Eröffnungsspiel gegen den späteren Turniersieger SG Kelheimwinzer/Kapfelberg ging knapp mit 0:1 verloren. Im zweiten Spiel gegen die SG Wolfsbuch/Pondorf folgte ein torloses Remis. Gegen den ATSV Kelheim schlug sich die Elf der Trainer Reinhold Hunner und Daniel Häckl unter Wert und ging mit 0:3 vom Platz, ehe sich der TV-Nachwuchs gegen die SF Essing wieder ein 0:0 sicherte.

272FC0A83C8D47FB82134F7E0A33D221

In den letzten beiden Spielen verließ unsere Jungs dann aber wieder das Glück und die Partien gegen den SV Saal (0:1) und die SG Painten (1:2) gingen knapp verloren.

25B26EFE4B4F4794B1076C8473C7A008

Turniersieger wurde mit 14 Punkten die SG Kelheimwinzer/Kapfelberg, gefolgt von der SG Painten (13 Punkte). Der SV Saal wurde aufgrund der erzielten Tore mit zehn Punkten Dritter – punktgleich mit dem viertplatzierten ATSV Kelheim. Die SF Essing belegten mit fünf Punkten den fünften Rang vor der SV Wolfsbuch/Pondorf (3 Punkte). Der TV Riedenburg bewies sich als fairer Ausrichter und gab an diesem glücklosen Tag mit zwei Punkten als Siebter den anderen Teilnehmern den Vortritt.

6BE2C607783843AD90E116E29EE004FF

Bei der Preisverleihung war dann die Freude aber wieder groß, denn jeder der Kids bekam einen kleinen Pokal, gestiftet von Michael Schmiedl „Altmühltaler Fließenverlegung“.  Die Jugendabteilung des TV Riedenburg bedankt sich herzlich hierfür, ebenso aber auch bei den vielen Helfern aus dem Trainerstab der E2 unter der tatkräftigen Unterstützung der Eltern.

877B7630F18A431CBB9B407A3B06DF1D

Gelungene Generalprobe im Trainingslager in Kroatien

Als Generalprobe für den anstehenden Punktspielstart hat sich Andreas Schäffer beim Trainingslager in Kroatien am vergangenen Freitag den SK Maishofen (Landesliga Süd/Österreich) ausgesucht. Den besseren Start bei schwierigen Bedingungen erwischte Maishofen, scheiterte aber zweimal an guten Paraden von TV-Schlussmann Thomas Bauer. Nach einer halben Stunde hatte dann TV-Kapitän Sebastian Schmid zweimal die Führung auf den Fuß, scheiterte aber am starken SK-Keeper – ebenso wie kurz darauf Michael Wittmann freistehend.

IMG_5033

In der Schlussphase der ersten Hälfte musste Markus Bruckmeier noch einen Ball vor der Linie retten, ehe Alex Maier aufdrehte. Der Maishofener Torhüter köpfte im heraus eilen außerhalb des Strafraums den Ball vor die Füße des TV-Torjägers, der gedankenschnell das Leder zum 1:0 in die Maschen hob. Nur eine Minute später schickte Tobias Schindler wieder Alex Maier auf die Reise, der enteilte und zum 2:0 Pausenstand einschoss.

IMG_5031

Zur Hälfte tauschte Schäffer die Torhüter, was sich später noch auszahlen sollte. Michael Pöppel ging für Thomas Bauer in den Kasten. Aber erst einmal brillierte weiter Maier, der kurz nach Wiederanpfiff einen weiten Ball von Sebastian Schmid mühelos zum 3:0 einschob.

IMG_5053

Nach einer Stunde war Maier sogar seinem vierten Treffer nahe, scheiterte aber mit seinem Kopfball an der Querlatte. Im Nachgang schaltete der TV einen Gang zurück und kassierte nach Unachtsamkeiten der Defensive kurz hintereinander den 3:1 und 3:2 Anschlusstreffer des SK Maishofen.

IMG_5115

In der Schlussphase drehte Riedenburg nochmal auf – mit auf dem Platz war nun erstmals seit Langem wieder Spielertrainer Andreas Schäffer. Sebastian Schmid brachte eine Flanke von der Grundlinie scharf nach innen, wo Markus Bruckmeier richtig stand und zum 4:2 einköpfte. Das 5:2 erzielte kein geringerer als Thomas Bauer – der etatmäßige Torhüter wollte sich auch noch als Stürmer beweisen und schob eine Ablage von Alex Maier aus kurzer Distanz zum 5:2 Endstand ein.

IMG_5103

TV Riedenburg: T. Bauer (46. M. Pöppel), Bruckmeier, Hanke (82. Schäffer), Pollinger, Förstl (60. F. Bögeholz), Donauer, Maier, St. Schmid, Seb. Schmid, T. Schindler (60. T. Bauer), M. Wittmann

Gelungener Test der TV-Ersten

Der TV Riedenburg scheint die Testspiel-Niederlage aus der Vorwoche in Sandersdorf (2:4) gut verdaut zu haben, denn am Samstag zeigten sich die Dreiburgenstädter von ihrer besten Seite. Schäffer musste auf einige Spieler verzichten, während der Bezirksligist TV Oberndorf in Bestformation auflaufen konnte. Am Ende schoss Alexander Maier in der 65. Minute das goldene Tor zum 1:0 Erfolg des Kreisligisten.

Das für Sonntag geplante Testspiel beim FC Beilngries wurde aufgrund des schlechten Wetters abgesagt.

Aufgrund der Witterung musste das Spiel auf Regensburger Kunstrasen ausgetragen werden, an den sich beide Mannschaften erst einmal gewöhnen mussten. Nach zwanzig Minuten drehte Riedenburg auf – Sebastian Schmid bediente Alexander Maier mittig vor dem Tor, der dann aber aus kurzer Distanz nur den rechten Pfosten traf. Im Gegenzug vereitelte Michael Pöppel, der für Thomas Bauer im TV-Tor stand, klasse eine Großchance von Özkan Kochan.

IMG_4854

Es blieb nur wenig Freiraum zum atmen, denn auf der anderen Seite hob Michael Wittmann eine Volleyabnahme nach einer Bruckmeier-Flanke nur knapp über die Querlatte. Kurz darauf bediente Mladen Balta, der in der Vorbereitung bisher auf sich aufmerksam machte, den mitgelaufenen Alex Maier, der aber völlig freistehend die zweite Großchance des TV vergab.

Vor der Pause wurde es nochmal hektisch, denn Oberndorfs Maximilian Speth enteilte nach einem langen Ball der TV-Defensive, hob dann aber den Ball kläglich direkt in die Arme von TV-Schlussmann Pöppel. Im Gegenzug spielte Sebastian Schmid diagonal in den Lauf von Maier, der aber fast schon ungläubig seine dritte Großchance aus kurzer Distanz vergab.

IMG_4845

Oberndorf kam besser aus der Kabine, so dass Pöppel gleich nach Wiederanpfiff einen tollen Schuss von Robin Peter vom der Strafraumgrenze am Tor vorbei lenken musste. Gleich in der nächsten Aktion rettete der gut aufgelegte TV-Goalie nochmal gegen Oberndorfs Thomas Schmidbauer aus ähnlich guter Position.

Nach einer Stunde ließ dann aber wieder Riedenburg die gute Tagesform aufblitzen. Stefan Schmid spielte sich im Doppelpass mit Alex Maier in den Sechzehner, wo Schmid dann aber völlig frei links am Tor vorbei schoss.

In der 65. Minute wackelte dann aber längst überfällig das Oberndorfer Tornetz. Der eingewechselte Rustam Hasanov legte ab auf Spielmacher Sebastian Schmid, der Alexander Maier in Szene setzte – Maier ließ noch einen Gegenspieler aussteigen und schob dann flach zum 1:0 Endstand ein.

C1- und C2-Junioren mit Erfolgen in der Halle

Am vergangenen Samstag war die C1-Jugend der Spielgemeinschaft Painten/Riedenburg zum Hallenturnier der MBB-SG Manching eingeladen. Mit zehn Spielern, betreut durch Christian Neumeier, trat man die Reise an.

Durch die Jugendleiterin der MBB-SG Manching, Michaela Lettenbauer – eine gebürtige Riedenburgerin – kam dieser Kontakt und die darauffolgende Einladung zustande. In zwei Gruppen standen sich 8 Mannschaften gegenüber.

Die Gruppe A bildeten die Mannschaften des Ausrichters MBB-SG Manching, des FC Zell/Bruck, der JFG Weilachtal und des SV Haunwöhr. Die Gruppe B setzte sich aus den Teams des BSV Neuburg, der SpVgg Unterstall/Joshofen, des DJK Ingolstadt und der SG Painten/Riedenburg zusammen.

Nachdem sich der TV-Nachwuchs im ersten Spiel der Vorrunde gegen die SpVgg Unterstall/Joshofen noch mit 4:3 behaupten konnte, setzte es im zweiten Vorrundenspiel gegen die DJK Ingolstadt durch schwaches Umschaltspiel eine 2:4 Niederlage.

Nun musste das dritte Spiel über eine Einzug ins Halbfinale entscheiden. Und es sah es bis zur Schlussminute nicht nach einem erfolgreichen Abschneiden aus – lag man zu diesem Zeitpunkt noch mit 0:1 im Hintertreffen. In der Schlussphase des Spiels konnte die SG Painten/Riedenburg den Rückstand noch drehen und zog mit einem 2:1 Sieg als Gruppenzweiter in das Halbfinale ein.

Beflügelt von diesem Erfolg ging es nun in das Halbfinale gegen den Sieger der Gruppe B, die MBB-SG Manching. Hier konnte sich die SG Painten/Riedenburg mit einem eindrucksvollen 5:0 Sieg in das Finale dieses Turniers spielen. Im zweiten Halbfinale setzte sich der FC Zell/Bruck gegen den bisher noch ungeschlagenen DJK Ingolstadt durch.

In diesem hart umkämpften Finale gegen den FC Zell/Bruck konnte sich die SG durch das goldene Tor von Jonas Schmid mit 1:0 behaupten und so einen viel umjubelten Turniersieg feiern.

C1-Jugend Turniersieg

Zum erfolgreichen Team zählten (in Klammern die erzielten Tore): Jonas Adler und Manuel Forster als Tormänner. Im Feld spielten Tim Pfaller, Jonas Schmid (3 Turniertore), Noah Neumeier (6 Turniertore), Moritz Weber (1 Turniertor), Bastian Kellner (3 Turniertore), Simon Meier, Janik Schmid und Simon Mayer.

Auch die C2-Junioren der SG Painten/Riedenburg waren ebenfalls bei einem offiziellen BFV-Turnier in Dietfurt erfolgreich, denn Sie holten sich nach drei Siegen gegen die SG Wahllhalla/DJK 06 Regensburg, den SV Burgweinting und die JFG Region Dietfurt, einem Unentschieden gegen die JFG Haidau und lediglich einer Niederlage gegen die Turnerschaft Regensburg den zweiten Platz in der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften. Lediglich der SV Burgweinting stand am Ende einen Treppchenplatz höher.

Mit dabei waren im Tor Daniel Rappl und Julian Mirbeth, sowie im Feld Lukas Petz, Sebastian Lange, Florian Söllner, Marius Dinauer, Kilian Meier, Tobias Bauer, Bastian Gaßner und Luca Baldauf.

Alles in allem unterstrichen die Ergebnisse die tollen Leistungen der C1- und C2-Junioren in der Hinrunde und die hervorragende Jugendarbeit der Spielgemeinschaft, in erster Linie von den beiden Paintner C-Jugend-Trainern Josef Meier und Christian Neumeier.